SPD kürte Kandidaten für kommende Kommunalwahlen

Betzdorf: Zur Nominierung ihres Kandidaten für das Amt des Betzdorfer Stadtbürgermeisters sowie zur Aufstellung der SPD-Listen für den Stadtrat Betzdorf und den Rat der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain begrüßten kürzlich der Vorsitzenden der SPD Betzdorf Jan Hellinghausen und der 2. Vorsitzende der Gebhardshainer SPD, Sebastian Birk, die zahlreich erschienenen Genossinnen und Genossen im Breidenbacher Hof in Betzdorf.

Hellinghausen machte zu Beginn der Versammlung deutlich, was die SPD bei den anstehenden Kommunalwahlen anstrebt: „Als Bürgerinnen und Bürger und als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in unserer Verbandsgemeinde nehmen wir heute unser Recht in Anspruch, auf demokratischem Wege diejenigen unter uns zu bestimmen, denen wir eines zutrauen: Dass sie die Interessen aller in Stadt und VG für die nächsten fünf Jahre angemessen vertreten. Die bestehenden Mehrheitsverhältnisse wollen wir hierbei klar, aber im Interesse der Bürgerinnen und Bürger, zu unseren Gunsten verändern.

Anschließend übernahm SPD-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Andreas Hundhausen die Versammlungsleitung zur Aufstellung der Kandidatenliste für den Verbandsgemeinderat. Fraktionssprecher Benjamin Geldsetzer erklärte vor dem Wahlvorgang die Verteilung und den strategischen Aufbau der Liste, die von den Vorständen der beiden Ortsvereine den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgeschlagen wurde. „Wir werden heute hinsichtlich des Durchschnittsalters erneut die mit Abstand jüngste und weiblichste Liste aller Parteien verabschieden. Unsere jungen Kandidatinnen und Kandidaten stehen für die moderne Ausrichtung unserer Partei hier vor Ort und bilden eine hervorragende Ergänzung zu unseren erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten“, so Geldsetzer. Die sich anschließende Wahl der Liste verlief einmütig.

Im zweiten Teil der Versammlung stand die Nominierung von Bürgermeisterkandidat Benjamin Geldsetzer und die der Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratsliste auf der Tagesordnung. Fraktionssprecher Karl-Heinz Mohr stellte die Zusammenstellung der Liste vor: „Wir können heute eine sehr ausgewogene Liste präsentieren, die den Querschnitt der Bevölkerung repräsentiert. So finden wir Beamte, Rentner, Angestellte und Arbeiter ebenso wieder wie Selbständige und Schüler. Auch hier konnten wir erneut die junge Generation für uns gewinnen und wir sind froh, dass so viele junge Menschen für eine solch verantwortungsvolle Aufgabe für das Gemeinwesen eintreten.“

Vor seiner Nominierung definierte Benjamin Geldsetzer die Schwerpunkte seiner Politik für die Stadt Betzdorf. Er blickte hierbei auch auf die letzten zehn Jahre der politischen Tätigkeit in Stadt-, Verbandsgemeinde- und auch Kreistag zurück und stellte Motivation, Inhalte und Ziele in seiner Nominierungsrede heraus: „Betzdorf muss den Anspruch haben, sich wieder stärker als zentraler Standort der Region zu profilieren! Hierzu müssen die Stärken und Alleinstellungsmerkmale unserer Region neu herausgearbeitet und in unserem Umfeld nachvollziehbar präsentiert und kommuniziert werden.“

Betzdorf habe als Mittelzentrum aufgrund der vorhandenen Infrastruktur und Versorgungsfunktion, ebenfalls durch die in den letzten Jahren verstärkt ausgebauten Standortfaktoren noch immer eine große Bedeutung für die Region und insbesondere ihre Menschen. Die beeindruckende Lage im Grünen sei sicherlich einer der wichtigsten Faktoren für die Qualität des Wohn- und Tourismusstandortes Betzdorf.

„Aber auch vor unseren Problemen und Schwächen dürfen wir die Augen nicht verschließen“, so Geldsetzer. Betzdorf habe in den letzten Jahren zunehmend ein negatives Image erworben, welches unter anderem der Verkehrssituation und dem Leerstand in der Innenstadt geschuldet sei. „Eine Garantie für eine erfolgreiche Entwicklung unserer Stadt kann ich an dieser Stelle sicherlich nicht geben, aber ich kann den Wählerinnen und Wählern eines garantieren: Dass ich mich mit großem Einsatz und viel Leidenschaft für eine positive Entwicklung meiner Heimat einsetzen werde.“

Der anschließende Wahlgang verdeutlichte die Geschlossenheit der Betzdorfer Genossinnen und Genossen. Benjamin Geldsetzer wurde mit 93,8% als Kandidat für das Amt des Stadtbürgermeisters nominiert.

Im Anschluss der Nominierung sprach der noch amtierende Bürgermeister, Bernd Brato, zu den Genossinnen und Genossen und freute sich über die Nominierung seines früheren Vertreters auf Stadtebene: „Ich habe Benjamin Geldsetzer als hoch zuverlässig und zielgenau arbeitend kennengelernt. Er verkörpert nicht nur intelligente und problembewusste Handlungsoptionen – Nein, er besitzt sie auch, gepaart mit einem dynamischen Umsetzungswillen.“

Auch die die Veranstaltung abschließende Aufstellung der Stadtratsliste verlief harmonisch und so zeigte sich Vorsitzender Jan Hellinghausen nach den Wahlen sehr zufrieden mit den eindeutigen Ergebnissen. Mit dieser Liste und dem Kandidaten für das Stadtbürgermeisteramt sei man gut gewappnet, um nun den Wahlkampf aufzunehmen.

 

 
 

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 363855 -

Mitmachen und mitbestimmen!

Jetzt SPD Mitglied werden!

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen sie meistern. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen – Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Wir freuen uns über alle, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen – ob in den Ortsgemeinden, in der Verbandsgemeinde oder im Alltag.

Eintreten und mitbestimmen!
 

Besucher:363856
Heute:33
Online:2
 

Und die Jugend?

 

Du willst mitentscheiden? Du willst mehr Gerechtigkeit? Du willst bessere Schulen und mehr Umweltschutz? Du willst gegen Rechtsradikale auf die Straßen gehen? Du bist zwischen 14 und 35 Jahren alt? Dann mach bei uns mit – ganz unverbindlich!

Kontaktiere uns oder besuche uns für mehr Informationen auf Facebook. Du willst direkt loslegen?
Jetzt online Juso-Mitglied werden!