SPD-Ortsverein Betzdorf stellt sich neu auf -

100% für Zusammenhalt und gegen Hetze

Die erste Mitgliederversammlung des neuen SPD- Ortsvereins Betzdorf im Jahr 2017 war mit SPD- Kreisvorsitzendem Andreas Hundhausen und den Fraktionssprechern des Stadt- und Verbandsgemeinderats Karl-Heinz Mohr und Benjamin Geldsetzer nicht nur prominent besetzt. Unter Hundhausens Versammlungsleitung wählten die Mitglieder zudem einen neuen Vorstand. Da der Ortsverein Wallmenroth Ende 2016 mit dem alten Ortsverein Betzdorf fusioniert hatte und beide bisherige Vorsitzende signalisiert hatten, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen, war dieser Schritt notwendig geworden. Mit der einstimmigen Wahl des Scheuerfelders Jan Hellinghausen zu ihrem neuen Vorsitzenden setzten die Sozialdemokraten angesichts der Fusion ein Zeichen von Zusammenhalt auch über die alten Ortsvereinsgrenzen hinaus.

Hellinghausen bedankte sich herzlich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und knüpfte an das Motto der Fusion der Verbandsgemeinden Betzdorf und Gebhardshain an, um darauf hinzuweisen, dass die Einbindung der neuen Mitglieder nun Priorität habe: „Nur gemeinsam können wir es schaffen, dass die Mitglieder des ehemaligen Ortsvereins Wallmenroth auch im neuen Ortsverein ihr Zuhause finden – ohne, dass Bewährtes für beide Seiten aufgegeben werden muss“. Der 26-Jährige ist seit 2016 Juso-Kreisgeschäftsführer und trat bei der zurückliegenden Verbandsgemeinderatswahl für die SPD an. Der bisherige Vorsitzende Christopher Prinz stand für dieses Amt, das er seit 2015 innehatte, aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Die Position der stellvertretenden Vorsitzenden wird von Katrin Klein, langjähriges und verdientes Mitglied des Verbandsgemeinderates und ehemalige Bürgermeisterin der Ortsgemeinde Scheuerfeld, übernommen. Wiedergewählt wurden der 20-jährige Student Simon Sack, der sein Amt als Geschäftsführer des SPD-Ortsvereins Betzdorf auch in den kommenden zwei Jahren weiterführen wird. Den Posten des stellvertretenden Geschäftsführers übernimmt der ebenfalls 20-jährige Alsdorfer Peter Solbach von Yasmina Yenimazman, die für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

Die Finanzen der Betzdorfer SPD werden auch weiterhin durch den bisherigen Kassierer Andreas Müller verwaltet, der für die zurückliegenden zwei Jahre eine exzellente Arbeitsbilanz vorzuweisen hat und als Bilanzbuchhalter bei einem hiesigen Automobilzulieferer auf reichlich Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen kann. Seine Stellvertreterin bleibt – wie bisher – die 24-jährige Studentin Laura Weber aus Alsdorf.

Komplettiert wird der Vorstand – neben den wiedergewählten Beisitzern Necmettin Aydin und Joel Dohme (20) – durch zwei neue Beisitzer: Olaf Dietze, der langjährige Erfahrung in der Ortsvereinsarbeit aus Hessen mitbringt und Rainer Seewald, der Wallmenroth in Zukunft gebührend vertritt.

Darüber hinaus ehrte der scheidende stellvertretende Vorsitzende Thomas Dohme im Namen aller Betzdorfer Genossinnen und Genossen verdiente Mitglieder des Ortsvereins. So wurde Dr. Matthias Krell für 25 Jahre Parteimitgliedschaft und Verdienste um die SPD in Betzdorf ausgezeichnet. Ebenso wurde Frank Eckhardt nach einem Wechsel des Ortsvereins durch Umzug verabschiedet. Im Namen aller sprach der neue Vorsitzende Jan Hellinghausen den scheidenden Vorsitzenden der Ortsvereine Betzdorf und Wallmenroth, Christopher Prinz und Daniel Pirker, Dank und Anerkennung aus und schloss mit einem Appell mit Blick auf die Bundestagswahl 2017: „Nur gemeinsam können wir in einen spannenden Bundestagswahlkampf 2017 mit unserem Kandidaten Martin Diedenhofen gehen, um Hetze, Fake News und Populismus echte sozialdemokratische Inhalte und Politik entgegenzusetzen. Dies möchte ich mit dem gesamten Team des neuen Vorstands auch hier vor Ort verwirklichen und hoffe auf eure Mithilfe und tatkräftige Unterstützung“, so Hellinghausen.

 
 

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 332718 -

Mitmachen und mitbestimmen!

Jetzt SPD Mitglied werden!

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen sie meistern. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen – Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Wir freuen uns über alle, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen – ob in den Ortsgemeinden, in der Verbandsgemeinde oder im Alltag.

Eintreten und mitbestimmen!
 

Besucher:332719
Heute:14
Online:1
 

Und die Jugend?

 

Du willst mitentscheiden? Du willst mehr Gerechtigkeit? Du willst bessere Schulen und mehr Umweltschutz? Du willst gegen Rechtsradikale auf die Straßen gehen? Du bist zwischen 14 und 35 Jahren alt? Dann mach bei uns mit – ganz unverbindlich!

Kontaktiere uns oder besuche uns für mehr Informationen auf Facebook. Du willst direkt loslegen?
Jetzt online Juso-Mitglied werden!