"Auftakt 2019"

Auftakt 2019: Die Bürgerinnen und Bürger fest im Blick haben

Das Jahr 2019 verspricht kommunalpolitische Spannung. Neben den Wahlen für die Gemeinderäte und Bürgermeister im Mai 2019 wird im Landkreis Altenkirchen auch ein neuer Landrat gewählt. Grund genug für die SPD in Alsdorf, im Rahmen des „Auftakt 2019“ mit dem frisch gekürten SPD-Landratskandidaten Andreas Hundhausen über seine Vorstellungen zu diskutieren.

Dabei wurde deutlich, dass aus seiner Sicht durchaus Potential besteht, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises zu unterstützen. Als ein Kernthema stehe die Verbesserung der ärztlichen Versorgung – gerade im Raum Betzdorf – auf seiner Agenda. Daneben müsse der Ausbau der Straßen und vor allem der digitalen Infrastruktur vorangetrieben werden, letzteres auch für die in der Region ansässigen Unternehmen, die heute bei ihren täglichen Arbeiten auf gute Breitbandverbindungen angewiesen seien, so Hundhausen.

Benjamin Geldsetzer, der als SPD-Fraktionssprecher im Verbandsgemeinderat an der Diskussion mit den Alsdorfer SPD-Mitgliedern und Kandidaten für die Kommunalwahl teilnahm, wies darauf hin, dass schnelles Internet zudem auch für die Schulen unverzichtbar sei, um die Herausforderungen einer zeitgemäßen Bildung meistern zu können. Auch das Thema Feuerwehr, zu dem gleich mehrere aktive Feuerwehrleute aus eigener Erfahrung berichten konnten, ist für das Sicherheitsgefühl in Alsdorf von großer Bedeutung, zumal diese ein großer identitätsstiftender Faktor im Ort sei und deren gemeinnütziger Einsatz von den Bürgerinnen und Bürgern geschätzt werde.

Bürgermeister Rudolf Staudt zeigte sich daher erleichtert, dass es gelungen sei, die drohende Schließung der Feuerwehr in Alsdorf abzuwenden. Allerdings müsse man weiter daran arbeiten, die Feuerwehr und vor allem die notwendige Ausbildung gerade für im Beruf stehende Kameraden zu flexibilisieren und so attraktiver zu gestalten, so die Forderung der aktiven Kameraden.

In Alsdorf stehen in den nächsten Jahren einige Herausforderungen an, denen sich die SPD stellen und die Arbeit der letzten Jahre fortführen will. Neben der Gestaltung des Platzes der ehemaligen Metzgerei Himmrich sollen umweltpolitische Aspekte und der Erhalt der gemeindeeigenen Einrichtungen und damit auch der Kinderspielplätze und Straßen fest im Blick behalten werden. Einzelheiten dazu werden die Kandidaten Anfang März im Rahmen der Aufstellung der Kandidatenliste erörtern.

Insgesamt war der Auftakt eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung, bei der die Teilnehmer vor allem einen persönlichen Eindruck von den Spitzenkandidaten bei den anstehenden Kommunalwahlen gewinnen konnten.

(Marcus Hehn - 06.02.2019)

 

Mitmachen und mitbestimmen!

Jetzt SPD-Mitglied werden!

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen sie meistern. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen – Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Wir freuen uns über alle, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen – ob in den Ortsgemeinden, in der Verbandsgemeinde oder im Alltag.

Eintreten und mitbestimmen!

Besucher:371130
Heute:43
Online:1

Und die Jugend?

Du willst mitentscheiden? Du willst mehr Gerechtigkeit? Du willst bessere Schulen und mehr Umweltschutz? Du willst gegen Rechtsradikale auf die Straßen gehen? Du bist zwischen 14 und 35 Jahren alt? Dann mach bei uns mit – ganz unverbindlich!

Kontaktiere uns oder besuche uns für mehr Informationen auf Facebook. Du willst direkt loslegen? Jetzt online Juso-Mitglied werden!