SPD-Fraktion beteiligt sich am Betzdorfer Dreckwegmachtag

Zum traditionellen Betzdorf Dreckwegmachtag trafen sich jetzt auch Vertreter der SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion, um gemeinsam mit anderen Verbänden und Vereinen den Tag so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Vom Betzdorfer Bauhof bestens ausgerüstet machten sich Jung und Alt ans Werk, um das Betzdorfer „Rainchen“ zu säubern. Christel Rosenbauer, stellvertretende Fraktionssprecherin: „Da die Aktion "Dreckwegmachtag" auf freiwilliges Engagement angewiesen ist, habe ich nicht gezögert eine Gruppe aus unserer Fraktion zu organisieren, die bereit war, sich am Samstagvormittag aktiv an der Säuberungsaktion der Verbandsgemeinde Betzdorf zu beteiligen. Unsere Gruppe eifriger Helfer leistete mit der Reinigung des Rainchens einen kleinen aber wichtigen Beitrag, und ich hoffe, dass diese Aktionen immer auch ein Signal an unsere Mitmenschen gibt, in Zukunft verantwortungsbewusster mit unserer Umwelt umzugehen. Nach der fast dreistündigen Aktion zog Ratsmitglied Benjamin Geldsetzer ein zufriedenes Fazit. “Ich denke, das Rainchen ist nun frühlingsreif. Viele blaue Säcke voll mit Müll, Unrat und Laub können sich sehen lassen.“ So kümmerten sich die Betzdorfer Genossen nicht nur um die Verschmutzungen im Rainchen, sondern befreiten auch den Hauptgehweg von den im Herbst übrig gebliebenen Blättern und abgebrochenen Ästen. Besonders auffällig waren im Rainchen eine Vielzahl kleiner Kaugummipapierchen und kleinerer Flaschen. Beides belastet die Natur über viele Jahre. „Es ist wichtig, dass wir uns umweltbewusst und vorbildlich für unsere Verbandsgemeinde einsetzen und so wünschen wir uns, dass sich im nächsten Jahr noch mehr freiwillige Helfer beim Dreckwegmachtag beteiligen,“ bringen es die beiden Ratsmitglied Horst Gutacker und Katrin Klein auf den Punkt. Am Ende der Säuberungsaktion traf man sich noch mit anderen „Reinigungsteams“ zu einem geselligen Imbiss, der wie immer bestens von der Stadt Betzdorf im Feuerwehrhaus vorbereitet wurde.

 

(v.l.n.r.) Benjamin Geldsetzer, Horst Gutacker, Katrin Klein, Christel Rosenbauer und Kevin Rosenbauer

 

Mitmachen und mitbestimmen!

Jetzt SPD-Mitglied werden!

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen sie meistern. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen – Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Wir freuen uns über alle, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen – ob in den Ortsgemeinden, in der Verbandsgemeinde oder im Alltag.

Eintreten und mitbestimmen!

Besucher:371130
Heute:40
Online:3

Und die Jugend?

Du willst mitentscheiden? Du willst mehr Gerechtigkeit? Du willst bessere Schulen und mehr Umweltschutz? Du willst gegen Rechtsradikale auf die Straßen gehen? Du bist zwischen 14 und 35 Jahren alt? Dann mach bei uns mit – ganz unverbindlich!

Kontaktiere uns oder besuche uns für mehr Informationen auf Facebook. Du willst direkt loslegen? Jetzt online Juso-Mitglied werden!

Wer soll's werden? Entscheide mit! #UnsereSPD

Zum ersten Mal können alle SPD-Mitglieder die neue SPD-Führung online mitbestimmen. Das hat viele Vorteile: Online abstimmen ist einfach, schnell, sicher und umweltschonend – und es spart uns Papier-, Druck- und Versandkosten. Viel Geld, das wir lieber dafür ausgeben wollen, dass Du die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort kennenlernen und mit ihnen diskutieren kannst.

Registriere Dich jetzt als SPD-Mitglied ganz einfach für die Online-Abstimmung!