SPD nominiert Bernd Brato und stellt Liste für den Stadtrat

Betzdorf: Zur Nominierung ihres Kandidaten Bürgermeister Bernd Brato für das Amt des Stadtbürgermeister sowie zur Aufstellung der SPD-Liste für den Stadtrat Betzdorf begrüßte SPD-Vorsitzender Christian Greb jetzt die Betzdorfer Genossinnen und Genossen im Gasthaus Bayer in Betzdorf-Bruche zu einer Mitgliederversammlung. Greb machte sogleich klar, was die SPD bei den anstehenden Kommunalwahlen anstrebt: „Wir wollen in Betzdorf die Mehrheitsverhältnisse klar zu unseren Gunsten verändern. Mit hervorragenden Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Liste werden wir offensiv für unsere Ziele in Betzdorf werben. Die absolute Mehrheit der CDU tut Betzdorf nicht gut.“

Bürgermeister Bernd Brato erläuterte vor seiner Nominierung die Schwerpunkte seiner Politik für Betzdorf. Er blickte auf die letzten zwei Jahre seiner Amtszeit zurück und stellte seine Ziele für die kommenden Jahre heraus: „In den letzten Jahren konnte viel Gutes für Betzdorf bewirkt werden, auch wenn noch nicht alles sichtbar ist. Uns ist in Betzdorf eine Kehrtwende gelungen indem wir die Politik sehr Transparent für die Bürger gestalten konnten und uns offen den Problemen der Menschen gestellt haben." Sein großer Wunsch sei eine deutliche Steigerung der Mandatsplätze für die SPD, um noch mehr Druck in die Arbeit zu bringen. „Damit wir in den kommenden Jahren noch zügiger an die Fortführung angegangener Projekte und die Umsetzung in Arbeit befindlicher Projekte gehen können, bedarf es neuer Mehrheiten. Denn die SPD macht Politik für die Menschen und nicht für Parteien" unterstrich Brato. Die beiden Projekte Revitalisierung des AKA-Geländes und diejenige des Lampertzgeländes möchte er da als besondere Schwerpunkte für die Stadt und Verbandsgemeinde einbringen. Auf diesen Flächen sollen Gebäude entstehen, die nicht nur Betzdorf sondern die ganze Region bereichern werden. "Die Menschen sollen wieder die Lust verspüren, nach Betzdorf zu kommen, um dort leben und arbeiten zu können. "Zusammenfassend sprach Brato ein großes Lob an beide SPD-Fraktionen aus, die mit ihrer konstruktiven und kooperativen Arbeit die Arbeit des Bürgermeisters wesentlich unterstützt haben. Der anschließende Wahlganges verdeutlichte die Geschlossenheit der Betzdorfer Genossinnen und Genossen. Bernd Brato wurde einstimmig für das Amt des Stadtbürgermeisters nominiert.

 

 

Im zweiten Teil der Versammlung stand die Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratsliste auf der Tagesordnung. Fraktionssprecher Dr. Matthias Krell, MdL, stellte die Zusammenstellung der Liste vor. Zuvor erläuterte er jedoch die wichtigsten politischen Aufgaben, für die die SPD in Betzdorf stehe. Auch er betonte die Reaktivierung des AKA-Geländes. Darüber hinaus müsse eine grundlegende Neukonzeption für die Stadthalle her. Auch wenn diese zügig umgesetzt werden solle, so gehe es der SPD mehr um Gründlichkeit als um Schnelligkeit. Als drittes wichtiges Projekt nannte Krell den sogenannten Hellerkreisel, der den Verkehr deutlich beschleunigen werde.
Zur Liste befand Krell: „Sie stellt ein harmonisches Zusammenspiel zwischen jungen sowie erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten dar, weil Know-how und frischer Wind in einem guten Verhältnis stehen.“ Sehr erfreut zeigte sich der Fraktionssprecher darüber, dass zahlreiche junge Kandidaten, wie etwa Benjamin Geldsetzer und Fabian Bodora auf den Plätzen 3 und 4, für den Stadtrat kandidierten. Es sei nicht selbstverständlich, dass junge Menschen sich für eine solche verantwortungsvolle Aufgabe für das Gemeinwesen bereit erklärten. Aber auch dass alle derzeitigen Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion wieder anträten, sei besonders hervorzuheben. Die vergangenen zwei Jahre hätten gezeigt, dass die SPD gemeinsam mit Bürgermeister Brato wichtige Zielsetzungen formuliert habe. Das sei deshalb möglich, so Krell, „weil wir in einem guten Stil miteinander unterwegs sind, und so eine Einheit bilden.“ Das Ziel der SPD bei den anstehenden Wahlen sei, mit einer konstruktiven Mehrheit die Arbeit des Bürgermeisters zu stützen , damit die Dinge in Betzdorf nicht weiter verschleppt würden. Die anschließenden Wahlen der Kandidatinnen und Kandidaten verlief einmütig.

 

 

Auf die Stadtratsliste wurden gewählt:

1.Krell, Matthias

2. Zöllner, Ernst-Helmut

3. Geldsetzer, Benjamin

4. Bodora, Fabian

5. Hamann, Gisela

6. Ganser, Marita

7. Czichy, Dieter

8. Grifone, Carlo

9. Dohme, Thomas

10. Basseler, Heiko

11. Gutacker, Horst

12. Weller, Peter

13. Hähnel, Dieter

14. Mohr, Karl-Heinz

15. Rickert, Erwin

16. Dr. Koops, Detlef

17. Behner, Markus

18. Böckling, Werner

19. Utsch, Horst

20. Arndt, Karl-Heinz

21. Remhof, Rainer

22. Jakob, Sebastian

23. Greb, Christian

24. Renfordt, Joachim

25. Müller, Andreas

26. Heck, Christiane

27. Magmer, Freimuth

28. Pfeifer, Anne-Katrin

29. Schütz, Michael

 

Unsere Stimme im Landtag

Mitmachen und mitbestimmen!

Jetzt SPD-Mitglied werden!

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen sie meistern. Dabei sind wir auf Hilfe angewiesen – Hilfe von Menschen, die mitmachen und sich einmischen. Wir freuen uns über alle, die Position beziehen wollen zu den großen Zukunftsfragen – ob in den Ortsgemeinden, in der Verbandsgemeinde oder im Alltag.

Eintreten und mitbestimmen!

Besucher:371130
Heute:7
Online:3

Und die Jugend?

Du willst mitentscheiden? Du willst mehr Gerechtigkeit? Du willst bessere Schulen und mehr Umweltschutz? Du willst gegen Rechtsradikale auf die Straßen gehen? Du bist zwischen 14 und 35 Jahren alt? Dann mach bei uns mit – ganz unverbindlich!

Kontaktiere uns oder besuche uns für mehr Informationen auf Facebook. Du willst direkt loslegen? Jetzt online Juso-Mitglied werden!

Wer soll's werden? Entscheide mit! #UnsereSPD

Alle Stimmen sind ausgezählt: Die Teams Klara Geywitz & Olaf Scholz und Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gehen in die Stichwahl. Auch bei dieser können zum ersten Mal alle SPD-Mitglieder online mitbestimmen. Das hat viele Vorteile: Online abstimmen ist einfach, schnell, sicher und umweltschonend – und es spart uns allen Papier-, Druck- und Versandkosten.

Registriere dich jetzt als SPD-Mitglied ganz einfach für die Online-Abstimmung!