SPD- Betzdorf ehrt Ernst- Helmut Zöllner

Für seine Leistungen und sein 40-jähriges Engagement in der SPD hat Wirtschaftsminister Hendrik Hering jetzt den Betzdorfer Kommunalpolitiker Ernst-Helmut Zöllner ausgezeichnet. In seiner Rede erinnerte Hering an wichtige Stationen im kommunalpolitischen Leben von Zöllner, und überreichte ihm eine Urkunde für 40-jährige Treue zur Partei.
Zu dieser Ehrung waren die Mitglieder der Stadtratsfraktion und des SPD-Stadtverbandsvorstandes darunter auch MdL Dr. Matthias Krell und der Betzdorfer Bürgermeister Bernd Brato erschienen.

 

 

SPD-Kreisvorsitzender Dr. Matthias Krell bedankte sich herzlich bei Ernst-Helmut Zöllner und würdigte seinen politischen Werdegang. Er unterstrich insbesondere die Beharrlichkeit Zöllners. Seinen Worten lasse er stets Taten folgen und Dinge, die er anfange, führe er konsequent zu Ende. Damit sei er nicht nur Vorbild, sondern habe so entscheidend dazu beigetragen, dass die SPD in Betzdorf auf einem erfolgreichen Weg sei.

Ernst-Helmut Zöllner ist ein Urgestein der Betzdorfer SPD. Er wurde 1968 Mitglied, war ab 1979 zehn Jahre Mitglied des Verbandsgemeinderats, ab 1984 Stadtratsmitglied, davon 10 Jahre als Fraktionsvorsitzender und seit 2004 Beigeordneter der Stadt. 30 Jahre gehört Zöllner dem Vorstand des SPD-Stadtverbandes an und begründete in dieser Zeit zahlreiche Aktivitäten. Zwei seien erwähnt: Zehn Jahre führte er die beliebten SPD-Jahresfahrten und Weihnachtsfahrten durch, bevor sie von Karl-Heinz Mohr bis zur 30. Fahrt im letzten Jahr weitergeführt wurden. 1985 präsentierte er zum 125-jährigen Jubiläum des Amtes Betzdorf erstmals den bekannten Bildkalender „Heimat im Wandel der Zeit“, der seit fünf Jahren vom Betzdorfer Geschichtsverein herausgegeben wird und in diesem Jahr zum 25. Mal erscheint.
Bereits vor fünf Jahren erhielt Zöllner ebenfalls aus den Händen des Ministers das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine herausragenden Leistungen insbesondere beim Aufbau und der Durchführung politischer Bildung in Thüringen. Zu seinem 60. Geburtstag wurde ihm für seine Verdienste die Willy-Brandt-Medaille überreicht.

Bei einem gemeinsamen Essen im Hotel Breidenbacher Hof wurde so manche Anekdote aus 40 Jahren aktiver Parteiarbeit erzählt und rundete einen gelungenen Abend ab.

 
 

EMPFEHLEN SIE OBIGEN BEITRAG:

 

OBIGEN BEITRAG MERKEN:

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 293355 -