SPD und FWG spenden der "Tafel"

Zum zweiten Mal haben die Betzdorfer SPD und die FWG auf Plakate in einem Kommunalwahlkampf verzichtet. Das gesparte Geld spendeten sie der "Tafel" in Betzdorf. Vertreter von SPD und FWG überreichten am Mittwoch Pfarrer Markus Aust einen Scheck in Höhe von 700 Euro. Aust bedankte sich für die Unterstützung. Das Geld fließt in die Anschaffung einer dringend benötigten, 40 000 Euro teuren Küche. Die Kommunalpolitiker waren sich einig: Das Geld ist hier sinnvoller investiert, als in "nichtssagende" Plakate, die nur die Stadt "verschandeln".

Rhein-Zeitung - Ausgabe Region Betzdorf vom 22.05.2009

 
 

EMPFEHLEN SIE OBIGEN BEITRAG:

 

OBIGEN BEITRAG MERKEN:

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 272777 -